Veränderungen seit dem Einzug

Nicht nur für die Handwerker gab es nach unserem Einzug noch ein paar Sachen zu erledigen, auch wir hatten noch viel zu tun.

Küche

Unsere Küche haben wir direkt am Sonntag nach unserem Umzug aufgebaut. Da wir unsere alte Küche mitgenommen und erweitert haben, konnte sie nicht früher eingebaut werden. Und nach dem Einzug sollte sie dann jedoch schnellstmöglich montiert werden. Dank T’s großer Hilfe wurde die komplette Küche an dem einen Tag montiert! Danke!

Blick in unsere Küche (noch teilweise mit blauer Schutzfolie)

Blick in unsere Küche (noch teilweise mit blauer Schutzfolie)

Nun fehlen noch ein paar Kleinigkeiten und vor allem müssen noch die Glasrückwände für die Arbeitsbereiche geliefert werden. Dann kommen auch noch ein paar Fotos!

Plissees

Schon in unserer alten Wohnung hatten wir Plissees an vielen Fenstern. So kann man den Blick von draußen nach drin einschränken, trotzdem kommt noch viel Licht in die Räume. Außerdem sind sie schön flexibel und nehmen keinen Platz im Raum weg.

Plisseelieferung

Plisseelieferung

In den Wohnräumen haben wir uns noch nicht für Vorhänge, Plissees, etc. entschieden und diese Entscheidung eilt auch erstmal nicht. Verdunkeln kann man die Räume auch gut mit den Rolläden. Für die Badezimmer haben wir aber sofort nach unserem Einzug Plissees bestellt und montiert. Wir haben uns bewusst gegen Milchglasfenster entschieden, denn mit den Plissees hat man den gleichen Effekt aber kann bei Bedarf auch raus schauen. Als Farbe haben wir einen ganz leichten Grauton gewählt, das passt gut zu den Badezimmern und wird nicht so schnell dreckig wie reines weiß.

Kleines Plissee vor kleinem Fenster

Kleines Plissee vor kleinem Fenster

Die Befestigung wird ins Fenster geschraubt

Die Befestigung wird ins Fenster geschraubt

Plissee im Gäste-WC

Plissee im Gäste-WC

Die Plissees sind von Sensuna und ließen sich leicht anbringen. Die Befestigungen haben wir direkt in die Fensterlaibung geschraubt. Zuerst hatte der Bauherr ein wenig Bedenken wegen der Schrauben, aber die Plissees halten sehr gut und die Befestigung ist angenehm unauffällig.

Plissees im Bad

Plissees im Bad

Außenbeleuchtung

Die Bauherrin hat sich gewünscht, dass unsere Außenbeleuchtung an der Tür bei Dunkelheit dauerhaft leuchtet. So findet man auch von weiter weg gut den Weg zur Haustür (bei unserer holprigen Baustraße ist die Beleuchtung wirklich wichtig!) und gleichzeitig hat man eine dezente Hintergrundbeleuchtung für den Hausflur.

Montage der Zeitschaltuhr im Verteilerschrank

Montage der Zeitschaltuhr im Verteilerschrank

Diese Art der Beleuchtung hätte man mit einem einfachen Schalter, einem Helligkeitssensor oder einer Zeitschaltuhr erreichen können. Der Bauherr hat sich für die Zeitschaltuhr entschieden, das ist deutlich komfortabler als der Schalter und man muss keinen Sensor nach außen legen. Für diesen Anwendungsfall gibt es spezielle Astro-Zeitschaltuhren, die abhängig vom Datum Sonnenauf- und Untergang berechnen und passend schalten. Zusätzlich lassen sich feste An/Aus Schaltzeiten definieren.

Hightech :)

Hightech :)

Wir haben eine BEG TS-Astro 2 gewählt und so konfiguriert, dass die Beleuchtung bei Sonnenuntergang an und um 22:30 Uhr wieder aus geht. Dann geht sie um 6:45 Uhr wieder an und bei Sonnenaufgang aus. Das passt ganz gut, obwohl wir die Zeiten eventuell noch etwas anpassen werden.

Die Zeitschaltuhr hat zusätzlich einen Eingang für einen Taster, mit dem man die Beleuchtung für 5min aktivieren kann. So kann die Beleuchtung auch nach 22:30 oder vor 6:45 Uhr aktiviert werden. Leider zeigt sich hier ein deutlicher Mangel in der Software: Wird der Taster vor 22:30 Uhr betätigt, geht das Licht aus und nicht wieder an… Hier müssen wir mal schauen, wie wir das Problem lösen, den Taster kann man nämlich im Dunkeln gut anstatt des Bad Schalter treffen und er sitzt auch in optimaler Betätigungshöhe für den kleinen Bauleiter…

Licht!

Licht!

Die Außenlampe an der Haustür besteht aus einem einfachen Einbaustrahler über unserem überdachten Eingangsbereich. Obwohl hier eine niedrigere Schutzklasse offiziell ausreichen würde, haben wir uns doch für einen IP65 Strahler entschieden. Aufgrund des unebenen Putzes wird die Abdichtung gegen Strahlwasser sicher nicht gegeben sein, aber die Abdichtung ist zumindest besser als bei IP44 und sorgt hoffentlich für eine lange Lebensdauer des eingebautes LED Strahlers. Hier haben wir uns wieder für einen 6W LEDON Strahler entschieden. Bei 6W kann der Strahler auch ruhig den ganzen Abend leuchten und das Licht ist wirklich angenehm.

Eigenleistungen KW4

Diese Woche hatten die Bauherrin und der Bauherr Urlaub und konnten sehr viel auf der Baustelle schaffen. Die ganze Woche wurden sie von U. und die zweite Wochenhälfte auch noch von R. unterstützt, vielen Dank für eure Hilfe! Ohne die wären wir jetzt nicht einmal halb so weit mit der Arbeit!

Für diese Woche hatten wir uns den Abschluss der Malerarbeiten, d.h. Vorstreichen und Endanstriche, vorgenommen. Damit sind wir zwar nicht ganz fertig geworden, dafür wurde auch schon etwas Parkett verlegt, was eigentlich erst für die kommende Woche vorgesehen war (Beitrag hierzu folgt).

Malern

Beim Streichen haben wir uns für folgende Vorgehensweise entschieden:

  • Tiefengrund auf alle Wände
  • Wände und Rigips mit Grundierweiß GP5 vorstreichen
  • Tapezierte Decken mit verdünnter weißer Setta Platinum Plus Farbe vorstreichen
  • Wände, Rigips und Decken mit der unverdünnten Farbe streichen

Der Tiefengrund festigt den Untergrund und macht den Putz noch etwas widerstandfähiger. Das Grundierweiß sorgt dafür, dass der Endanstrich noch besser haftet und weißt die Wand schon mal etwas. Anschließend reicht ein Anstrich mit der guten weißen Farbe. Die tapezierten Decken haben wir zwei Mal gestrichen um keine Streifen zu erhalten.

Schlafzimmer vorgestrichen

Schlafzimmer vorgestrichen

Kind 2 bereit zum Streichen

Kind 2 bereit zum Streichen

Der erste fertige Raum!

Der erste fertige Raum!

Schlafzimmer wird weiß

Schlafzimmer wird weiß

Kind 1 auch

Kind 1 auch

Im Obergeschoss haben wir alle Räume, bis auf das Bad, fertig. Das Treppenhaus ist ebenfalls fertig gestrichen und war sehr viel Arbeit. Hier hat sich U. eine Gerüstkonstruktion beim Trockenbauer abgeschaut, so dass alle Stellen gut erreicht werden konnten. Im Erdgeschoss sind bisher nur Küche und Wohnzimmer fertig, da das jedoch die größten Räume sind, sollte der Rest auch kein Problem sein. Alle Räume sind richtig schön weiß geworden und gefallen uns sehr gut!

Alle Wände wurden nur gestrichen, wir haben keine Tapeten verwendet. Weder Rauhfaser noch andere Tapeten gefallen uns besonders gut, so dass wir stattdessen zu bunten Farben gegriffen haben. Für das Schlafzimmer und das Zimmer des kleinen Bauleiters haben wir Farben von Schöner Wohnen ausgewählt. Der Vorteil ist, dass man sich nicht zwischen hunderten verschiedenen Farben entscheiden muss, sondern bereits eine sinnvolle Vorauswahl getroffen wurde. Außerdem konnte man Testtöpfchen kaufen um die Farbe auf einer größeren Fläche selber auszuprobieren.

Testtafel: Manhatten (grau) - Lagune (blau) - Lounge (violett)

Testtafel: Manhatten (grau) – Lagune (blau) – Lounge (violett)

Lounge fürs Schlafzimmer

Lounge fürs Schlafzimmer

Lagune für den Flur...

Lagune für den Flur…

... und Kind 2

… und Kind 2

Schöner Wohnen Farben

Schöner Wohnen Farben

Die beiden zur Auswahl stehenden Grautöne für das Wohnzimmer haben uns nicht so zugesagt, so dass wir uns im Farbenladen eine Farbe „dazwischen“ ausgesucht haben.

Moon (hell) - Manhatten (dunkel)

Moon (hell) – Manhatten (dunkel)

Schlafzimmer und Kind 2 sind bereits gestrichen, der Rest folgt in Kürze.

Blaugrüne Wand in Kind 1

Blaugrüne Wand in Kind 1

Fliesen

Relativ spontan haben wir uns dazu entschlossen, den Keller noch zu fliesen. Dazu haben wir bei „unserem“ Fliesenleger eine größere Menge günstiger 30x30cm Fliesen und passenden Kleber und Fugenmasse bestellt und glücklicherweise auch geliefert bekommen. Bei 69 Päckchen à ca. 15kg hätten wir wohl etwas öfter fahren müssen. Unter fachkundiger Anleitung von M. (Danke!) hat der Bauherr bereits den Vorrats- und den Hobbykeller fertig gefliest und verfugt, nur die Sockelfliesen fehlen noch. Der Rest soll möglichst auch noch folgen, allerdings sind die oberen Etagen erst einmal wichtiger.

Eine ganz schöne Sauerei

Eine ganz schöne Sauerei

Materialvorrat

Materialvorrat

Fliesen legen

Fliesen legen

Hobbyraum halb fertig

Hobbyraum halb fertig

Die letzten Ecken im Hobbyraum

Die letzten Ecken im Hobbyraum

Und anschließend wurde hellgrau verfugt

Und anschließend wurde hellgrau verfugt

Die Fliesen sind übrigens grau mit ein paar dunklen Sprenkeln, die Flecken sind sozusagen schon eingebaut ;-) Am Fugenbild sieht man, dass ein Amateur die Fliesen gelegt hat – aber im Keller stört uns das nicht…

Sonstiges

Die Erweiterung unserer Küche wurde bereits geliefert und ist fertig zum Einbau. Da der Rest der Küche aber noch benötigt wird, dauert es noch etwas.

Küchenschränke

Küchenschränke

Ansonsten hat der Bauherr im fertig gestrichenen Flur bereits die endgültige Lampe montiert. Diese hat einen eingebauten Bewegungsmelder, so dass das Licht immer rechtzeitig automatisch angeht.

Steinel RS LED A1 Evo

Steinel RS LED A1 Evo

Ufo!

Ufo!

Küchenbastelei

Ende letzter und Anfang dieser Woche haben wir eine weitere Eigenleistung fertiggestellt: In der Küche wurde eine Abkofferung unter der Decke erstellt, die Küche und Esszimmer voneinander etwas trennt, Einbauspots aufnimmt, den Abluftkanal für die Dunstabzugshaube aufnimmt und die eine Montagemöglichkeit für die Dunstabzugshaube bietet.

Vorbereitungen

Das Holz hat der Bauherr Dienstag Morgen bei Tischlerei Wippermann bestellt. Alle Details konnten am Telefon geklärt werden und Herr Wippermann konnte den Zuschnitt auch noch zwischenschieben, so dass das Holz bereits Donnerstag Morgen geliefert wurde! Danke!

Donnerstag

Mit Hilfe von T. (Danke!) wurde in einer langen Nachtschicht eine „Holzkiste“ aus MDF mit Versteifungen aus Multiplex gebaut.

Nach sorgfältiger Planung ...

Nach sorgfältiger Planung …

... wurde das Holz ...

… wurde das Holz …

... Stück für Stück verleimt, verschraubt und mit Lamellos zusammegefügt.

… Stück für Stück verleimt, verschraubt und mit Lamellos zusammegefügt.

M8 Gewindestangen wurden zur Montage der Dunstabzugshaube ...

M8 Gewindestangen wurden zur Montage der Dunstabzugshaube …

... mit Fischer Messingdübeln in der Betondecke befestigt.

… mit Fischer Messingdübeln in der Betondecke befestigt.

Als der Leim kurz trocknen musste, hat der Bauherr schonmal den Abluftkanal für die Dunstabzugshaube an die Decke gedübelt und ...

Als der Leim kurz trocknen musste, hat der Bauherr schonmal den Abluftkanal für die Dunstabzugshaube an die Decke gedübelt und …

... einen Led Spot ...

… einen Led Spot …

... testweise montiert (Sebson Einbaurahmen mit LEDON Spot).

… testweise montiert (Sebson Einbaurahmen mit LEDON Spot).

Die Konstruktion nach Tag 1

Die Konstruktion nach Tag 1.

Ursprünglich war geplant die Konstruktion aus Rigips zu bauen, aber aufgrund unserer Erfahrung mit der Verarbeitung von Holz haben wir uns doch für MDF entschieden. Die Abkofferung ist zwar jetzt sehr stabil geworden (und wiegt ca. 50-60kg), trotzdem wollten wir die Dunstabzugshaube nicht direkt daran aufhängen sondern haben zusätzlich noch die Gewindestangen in der Decke befestigt. Die Idee ist, dass die Haube hauptsächlich an den Stangen hängt und die Holzkonstruktion zusätzliche Stabilität bringt und die Schwingungen der Haube verringert.

Dienstag

Dienstag stand die Montage der Abhängung an. Eine der Längsseiten konnte mit der „Standardmethode“ befestigt werden: Es wurde eine Leiste an der Decke befestigt und die Abhängung daran mit Holzschrauben festgeschraubt. Auf der anderen Seite hätte die Leiste leider direkt auf einem der Stürze zwischen den Filigrandecken festgeschraubt werden müssen – keine Chance… Plan B waren fünf weitere Gewindestangen, die durch die Versteifungen (siehe Bild oben) verlaufen und so ebenfalls eine sichere Montage an der Decke ermöglichen.

Ursprünglich wollte der Bauherr die Konstruktion gemeinsam mit T. und U. an der Decke befestigen. Gewicht, Unhandlichkeit und die erforderliche Präzision bei der Montage erforderten doch noch etwas mehr Hilfe, so dass noch einmal T. und U. hinzugezogen wurden. Zu fünft ging es dann ganz gut, vielen Dank für eure Hilfe!!

Isolierung

Vor der Montage wurde der Kanal noch isoliert, …

Isolierung des Kanals kann nicht schaden

… da auf den Wärmebildaufnahmen doch ein gewisses Temperaturgefälle zu sehen war.

Gewindestangen zur Montage unter der Decke

Weitere Gewindestangen wurden zur Montage unter der Decke zugeschnitten und Leerrohre für die Verkabelung der Spots verlegt.

Sauber vespachtelt

Zuletzt wurde die Abkofferung noch sauber vespachtelt.

Fertig!

Fertig!

Blick vom Wohnzimmer aus

Blick vom Wohnzimmer aus

Fertig!

Jetzt fehlt nur noch die Dunstabzugshaube (und die Küche…)!

Wir sind schon sehr gespannt, wie es dann fertig aussehen wird!

Fensterkontakt

Wir bekommen einen Kaminofen und eine Dunstabzugshaube mit Abluft. Der Schornsteinfeger fordert in diesem Fall, dass die Dunstabzugshaube nur laufen kann, wenn ein Fenster geöffnet ist. Die Abzugshaube ist so stark, dass sie die Abgase des Kamins (trotz Raumluftunabhängigkeit) in den Wohnraum ziehen könnte und da dies stark gesundheitsgefährdend ist, muss bei Betrieb der Haube immer ein Fenster geöffnet sein.

Der Elektiker hätte einen Funkschalter verbaut, der die gesamte Haube stromlos geschaltet hätte. Dann hätten wir den unschönen Schalter am Fenster gehabt und das Licht der Haube auch nur bei geöffnetem Fenster nutzen können. Die von uns gewählte Berbel Haube (Herstellerlink / Küchenplanung) hat aber einen Eingang für einen Fensterkontakt. Also hat der Bauherr einen Roto MVS Fensterkontakt besorgt, dieser wird im Fensterrahmen montiert und ist bei geschlossenem Fenster nicht zu sehen. Der MVS hat einen Reed-Kontakt und kann an den Eingang der Haube angeschlossen werden. Der Schalter ist geöffnet, wenn das Fenster offen ist und geschlossen, wenn es zu ist.

Roto MVS Fensterkontakt

Roto MVS Fensterkontakt

Das benötigte Kabel hat der Bauherr bereits vor einiger Zeit unter Putz vom Küchenfenster zu einer Installationsdose verlegt.

Kabel für den Fensterkontakt (Version 1)

Kabel für den Fensterkontakt (Version 1)

Die Dose hatte er mit einem passenden Leerrohr beim Elektriker bestellt, so dass das Kabel vom Fenster bis zur Dunstabzugshaube unter der Decke geführt werden kann.

Verlauf des Leerrohrs

Verlauf des Leerrohrs

Leider war im Oktober auf die Schnelle kein passendes Leerrohr aufzutreiben, so dass er das Kabel direkt verlegt hat. Nachdem er inzwischen aber reichtlich Erfahrung mit Putz und Spachtel gesammelt hat, hat er sich entschieden den Putz noch einmal aufzumachen und ein dünnes Leerrohr zu verlegen.

Kabelerneuerung

Kabelerneuerung

Dank ausreichender Fotodokumentation war das Kabel schnell gefunden und aus dem Putz gezogen bzw. abgeschnitten. Das neue Leerrohr nimmt auch einen eleganteren Weg, vor dem Verputzen war allerdings nicht klar, ob über den Fensterbefestigungen genug Platz für ein Kabel oder Leerrohr sein würde (an einer Stelle war es auch sehr knapp).

Neue Kabelführung für den Fensterkontakt

Neue Kabelführung für den Fensterkontakt

Das Leerrohr hat einen Innendurchmesser von 4,5mm und außen ca. 8mm. Das Leerrohr ließ sich leer schlecht durch den Fensterrahmen und um den folgenden kleinen Radius ziehen, mit bereits eingeführtem Kabel war das aber kein Problem. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Kabel im Fall der Fälle noch einmal auswechseln lässt…

...fertig verlegt.

…fertig verlegt.

Das Kabel wird durch ein 8mm Loch im Fensterrahmen geführt.

Das Kabel wird durch ein 8mm Loch im Fensterrahmen geführt.

Zum Finden der besten Position im Fensterrahmen wurden Kontakt und Magnet vorerst nur mit Klebeband fixiert, beim Magnet sollte das auch dauerhaft kein Problem sein – aber bei dem Kontakt spendieren wir vielleicht noch einmal zwei kleine Schräubchen.

Roto MVS Fensterkontakt im Fensterrahmen montiert

Roto MVS Fensterkontakt im Fensterrahmen montiert

Magnet oben auf dem Fenster mit provisorischem Abstandshalter

Magnet oben auf dem Fenster mit provisorischem Abstandshalter

Kabelverlauf

Kabelverlauf

Das Kabel führt nun einmal rund um das Fenster herum und am Abluftkanal für die Dunstabzugshaube entlang.

Abluftkanal für die Dunstabzugshaube und Kabel für den Fensterkontakt

Abluftkanal für die Dunstabzugshaube und Kabel für den Fensterkontakt

Insgesamt war die Installation des Fensterkontakts kein Problem. Man sollte aber Bedenken, dass man dafür den Fensterrahmen anbohren muss. Dafür bekommt man eine unsichtbare Lösung die auch nicht die ganze Haube außer Betrieb setzt.

Nach dem Verspachteln ist fast nichts mehr vom Umbau zu sehen

Nach dem Verspachteln ist fast nichts mehr vom Umbau zu sehen

So ein Fensterkontakt kann natürlich auch im Rahmen einer Hausautomatisierung (Smart-Home) verwendet werden, um den Status eines Fensters zu erfassen. Mit diesen Kontakten lässt sich auch die Position der Pilzköpfe erfassen um z.B. eine Terassentür auch als offen zu erkennen, wenn sie geschlossen ist aber der Griff auf „auf“ steht.

Küche Teil 2

Unsere Küche haben wir schon vor einigen Monaten geplant und auch bestellt. Nur ein kleines Detail war noch offen: Die Farbe der Arbeitsplatte. Hier waren wir uns bis zuletzt nicht sicher und bei unseren letzten Besuchen im Küchenladen war unser Berater nicht da. Jetzt hatten wir endlich einen Termin und haben uns nochmal eine Menge Muster angesehen und auch etwas passendes gefunden. Wir haben extra unsere Bodenfliesen und das Parkett mitgenommen um wenigstens etwas abschätzen zu können, wie es am Ende aussehen wird. Eigentlich wollten wir das Arbeitsplattendekor in Eiche hell bestellen, passend zum Parkett. Aber da keine Farbe richtig passen wollte, haben wir uns für einen Kontrast entschieden: Amerikanischer Nussbaum, also ein etwas dunklerer Braunton (im Titelbild das dunkleste Braun).

Unsere Dunstabzugshaube hängt noch in der Ausstellung, wird aber noch dieses Jahr abgehängt und wir können sie dann abholen. Wir wollen noch eine Deckenabhängung für die Haube konstruieren und können uns dann im Weihnachtsurlaub darüber mal Gedanken machen.

Küche

In der letzten Zeit mussten wir viele Details rund ums Haus entscheiden. Dieser Post wird der erste in einer Reihe von „Ausstattungsposts“ bevor dann bald die Dokumentation des Hausbaus beginnt. Los gehts also mit der Küche:

Wir haben in unserer jetzigen Wohnung vor fünf Jahren eine Nobilia Küche eingebaut und sind mit der Küche und mit dem Design immer noch sehr zufrieden*. Also haben wir uns entschieden, die Küche mitzunehmen und zu erweitern. Beim Küchenkauf vor fünf Jahren haben wir einiges erlebt: Extrem unmotivierte und unfreundliche Verkäufer, unverhoffte Preissteigerungen und intransparente Preise. Letztlich waren wir bei einem Händler gelandet, bei dem jedes Möbelstück einen Einzelpreis hatte – bei den meisten anderen Händlern gabs nur Blockverrechnung à la „Kaufen Sie Möbel für bis zu 7000€ und zahlen Sie nur 4000€“. Bei dieser Variante kostet auch die 6000€ Küche 4000€, was mir wenig kundenorientiert erschien…

Dieses mal sind wir direkt zu unserem Händler des Vertrauens gegangen und haben uns ein Angebot machen lassen. Auch hier ist nicht alles super, so ist der Küchenverkäufer ständig im Urlaub und man sollte nicht zu viel kreative Ideen erwarten – aber wenn man weiß was man will, ist man hier genau richtig. Nach ein paar Iterationen sind wir also bei einer Version angekommen, die uns sehr gut gefällt. Einen Teil der Elektrogeräte nehmen wir mit (Herd, Spülmaschine), andere werden wir bis zum Umzug noch besorgen (Kühlschrank) und die Einbaumikrowelle steht schon bereit (ein günstiges Angebot in der Resterampe eines großen Internethandels mit ‚A‘).

Als Highlight haben wir uns noch eine Berbel Inselhaube gegönnt, diese gab es als Ausstellungsstück in groß (120cm) zu einem sehr guten Preis. Ich hoffe, dass wir hiermit unsere offene Küche adequat entlüftet bekommen, auf dem Papier macht sie auf jeden Fall einen sehr guten Eindruck.

So ungefähr wird es dann mal aussehen:

Blick in Richtung Kochinsel

Blick in Richtung Kochinsel

Vogelperspektive

Vogelperspektive

Blick vom Wohnraum

Blick vom Wohnraum

* Ganz so abgefahren wie auf dem Link-Bild wirds natürlich nicht, aber fast ;)