Sanitärarbeiten Teil 1

Von außen sieht das Haus noch genauso aus, wie vor einer Woche – innen hat sich allerdings etwas getan: Die Sanitärinstallateure haben mit ihrer Arbeit begonnen und die Wände für die Installation der Armaturen vorbereitet.

Hier kommen die Wasserleitungen und das Abwasserrohr für das Waschbecken hin

Hier kommen die Wasserleitungen und das Abwasserrohr für das Waschbecken hin

Wandauschnitte für die Duscharmatur

Wandauschnitte für die Duscharmatur

Kleine Rechenspiele direkt vor Ort

Kleine Rechenspiele direkt vor Ort

Im Obergeschoss wurden die Lüftungauslässe zwischen den Sparren installiert.

Lüftungsauslass im Obergeschoss

Lüftungsauslass im Obergeschoss

Heute waren wir außerdem zum ersten Mal im Keller! Bisher war es uns immer zu nass da unten, aber inzwischen sind dort nur noch ein paar (große) Pfützen und wir konnten den Besuch waagen. Außerdem wollten wir die Rohrinstallation im Keller bewundern und die genaue Höhe der Verbindung des Abwasserrohrs nach außen messen. Hat alles gut geklappt :-)

Blick vom Vorratsraum in den Kellerflur

Blick vom Vorratsraum in den Kellerflur

Das Titelbild zeigt übrigens zwei tierische Bewohner unserer neuen Heimat.

Der Dachstuhl ist fertig

Die Überschrift sagt ja schon alles, aber der Reihe nach:

Montag

Montag wurden weitere Arbeiten im Obergeschoss erledigt. Hauptsächlich erstellten die Handwerker die Innenwände und den Abschluss der Giebelwand.

Hier entsteht die ebenerdige Dusche

Hier entsteht die ebenerdige Dusche

Der spätere Abfluss erfüllt seinen Zweck noch nicht so 100%ig

Der spätere Abfluss erfüllt seinen Zweck noch nicht so 100%ig

Innenwand im Obergeschoss

Innenwand im Obergeschoss

Schornstein im Obergeschoss fehlt noch

Schornstein im Obergeschoss fehlt noch

Leichter Landregen...

Leichter Landregen…

Mittwoch

Heute hat es den ganzen Tag geregnet und wir haben nicht mit großen Baufortschritten gerechnet. Umso überraschter war der Bauherr dann, als er kurz vor Einbruch der Dunkelheit den Bauplatz erreichte: Der Dachstuhl ist drauf! Jedenfalls sah es von unten nicht so aus, als würde noch viel fehlen. Lt. Aussage der Nachbarin sind die Zimmerleute den ganzen Tag im Ölzeug über das Dach geklettert und haben sich vom Wetter nicht aufhalten lassen. Wirklich stark.

Dachstuhl

Dachstuhl

Dachstuhl Teil 2

Dachstuhl Teil 2

Leider gibts nur zwei verrauschte Nachtaufnahmen, bessere Bilder folgen natürlich!

Vier Wochen

Seit dem Anfang der Tiefbauarbeiten für unseren Keller sind jetzt genau vier Wochen vergangen und inzwischen sind die Mauerarbeiten des Rohbaus fast abgeschlossen. Gestern und heute wurden die Giebelwände fertiggstellt. Teile der Wände wurden mit Beton verstärkt, da dort später der Dachstuhl aufliegen wird. Der Ringanker wurde ausgeschalt und von außen sieht es jetzt schon fast fertig aus. Die „Hauptinnenwand“ wurde ebenfalls schon gemauert und mit Beton verstärkt, jetzt fehlen eigentlich nur noch die Innenwände. Wenn dann nächste Woche das Wetter passt (für Montag ist leider erstmal ordentlich Regen angekündigt), kommt der Dachstuhl!

Der Bauherr ist dann auch mal aufs Gerüst gestiegen und hat sich oben umgesehen:

Obergeschoss sieht schon gut aus

Obergeschoss sieht schon gut aus

Luftbild vom Gerüst. Ganz schön wackelig da oben, da hat man doch ganz schön Respekt für die Arbeiter, die da täglich drauf arbeiten und rauf und runter klettern!

Luftbild vom Gerüst. Ganz schön wackelig da oben, da hat man doch ganz schön Respekt für die Arbeiter, die da täglich drauf arbeiten und rauf und runter klettern!

Durch das Fenster sollte auch genug Licht ins Kinderzimmer kommen

Durch das Fenster sollte auch genug Licht ins Kinderzimmer kommen

Ringanker von innen

Ringanker von innen

Der Schacht für die Elektrokabel sieht noch etwas rustikal aus, aber wird ja alles später schön verschlossen

Der Schacht für die Elektrokabel sieht noch etwas rustikal aus, aber wird ja alles später schön verschlossen

In der Decke verlegte Lüftungsrohre

In der Decke verlegte Lüftungsrohre

Detailansicht von zwei Türstürzen

Detailansicht von zwei Türstürzen

Bei folgendem Werbeschreiben mussten Bauherrin und Bauherr doch etwas Schmunzeln, es war mit einer Reißzwecke mitten im Flur aufgehängt. Aber wird sind ja bereits versorgt.

2015-09-11_16-19-52_DSCF7783_Foto_Robert_Timmermann

Der Bauleiter hat noch einmal die Grobabsteckung bei den Nachbarn kontrolliert.

Der Bauleiter hat noch einmal die Grobabsteckung bei den Nachbarn kontrolliert.

Wir freuen uns schon aufs Richtfest :)

Fortschritt im Obergeschoss

Bei schönem Herbstwetter hat heute die gesamte Baufamilie die Baustelle besucht und sich über den Baufortschritt informiert. Die Außenwände des Obergeschosses sind jetzt weitestgehend fertig, der Ringanker wurde gegossen und bei den Giebelwänden fehlen fast nur noch die schräg geschnittenen Steine, die den Anschluss zum Dachstuhl herstellen werden.

Heute wurde die zweite Giebelwand gemauert

Heute wurde die zweite Giebelwand gemauert

Ringanker mit Selbstportrait des Bauherren

Ringanker mit Selbstportrait des Bauherren

Notizbrett

Notizbrett

Wichtiges Universalwerkzeug des Maurers

Wichtiges Universalwerkzeug des Maurers

Der Bauleiter prüft die Stufenhöhe im Erdgeschoss

Der Bauleiter prüft die Stufenhöhe im Erdgeschoss

Update: EG ok, OG im Bau

Die Überschrift fasst es in kurz zusammen: Das Erdgeschoss ist jetzt ganz fertig und unsere fleißigen Bauarbeiter haben auch schon ein gutes Stück vom Obergeschoss geschafft.

Freitag

Letzten Freitag wurde die Erdgeschossdecke gegossen. Bei bestem Betonverarbeitungswetter (Nieselregen) mussten aber erst noch eine Reihe Vorarbeiten getroffen werden.

Wir werden in Flur, WC und Küche Deckeneinbauspots bekommen. Da die Decke nicht abgehängt werden soll, werden diese direkt in die Betondecke eingebaut. Zuerst wurden dazu von unten Löcher gebohrt, um die exakte Position der einzelnen Spots zu markieren. Anschließend wurden Einbautöpfe auf den Filigrandecken angebracht, so dass an jedem gebohrten Loch eine Art „Blase“ im Beton entsteht. Hier hin wurde dann auch ein Leerrohr gezogen um die Spots später verkabeln zu können. Später wird dann jedes kleine Loch auf die Größe der Einbauspots aufgebohrt. Für die gewöhnlichen Deckenlampen hat der Elektriker auch schon die Leerrohre gezogen.

Außerdem wurden die Öffnungen für die Lüftungsanlage in die Filigrandecken gebohrt und diese dann mit Lüftungsschläuchen angeschlossen. Diese Schläuche sind später also auch unsichtbar (und schwierig zu Warten, aber angeblich gibt es keine Probleme mit Schimmel o.Ä. und spezielle Bürsten zum Reinigen der Rohre gibt es).

Links die Vorbereitung für einen Deckenspot, rechts die Öffnung für die Lüftung

Links die Vorbereitung für einen Deckenspot, rechts die Öffnung für die Lüftung

Die Schläuche für die Lüftung führen alle in den/einen Installationsschacht

Die Schläuche für die Lüftung führen alle in den/einen Installationsschacht

Leerrohrwirrwar

Leerrohrwirrwar

Erdgeschossdecke aus der Ameisenperspektive

Erdgeschossdecke aus der Ameisenperspektive

Aus diesen Stahlkäfigen werden später die Stützen für den Ringanker und den Dachstuhl

Aus diesen Stahlkäfigen werden später die Stützen für den Ringanker und den Dachstuhl

Wohnzimmerdetail

Wohnzimmerdetail

Montag/Dienstag

Gestern wurden die Arbeiten am Obergeschoss begonnen. Es hat den ganzen Tag mal mehr und mal weniger stark geregnet, so dass wir uns auch Abends nicht über den Fortschritt der Arbeiten informiert haben. Heute waren wir dafür umso erstaunter, was alles schon wieder geschafft wurde! Die Außenwände sind schon zu mehr als der Hälfte fertig, außerdem ist der vordere Giebel schon gut zu erkennen und die Stützen für den Ringanker wurden gegossen.

Das Gerüst steht und die Arbeiten am Obergeschoss sind in vollem Gange

Das Gerüst steht und die Arbeiten am Obergeschoss sind in vollem Gange

Hier wird später mal die Luft für die KWL angesaugt bzw. wieder nach draußen geführt.

Hier wird später mal die Luft für die KWL angesaugt bzw. wieder nach draußen geführt.

Stütze für den Ringanker

Stütze für den Ringanker

Aufgeräumte Baustelle und Hebebühnen für eine angenehme Arbeitshöhe

Aufgeräumte Baustelle und Hebebühnen für eine angenehme Arbeitshöhe

Reste

Reste

Auf den ersten Bild ist auch zu erkennen, dass unsere hinteren Nachbarn jetzt ebenfalls eine Bodenplatte haben. Hier wird dann demnächst das Fertighaus aufgestellt werden.