Restarbeiten der Handwerker

Seit dem Freitag vor unserem Umzug wurden noch einige Handwerkerarbeiten durchgeführt, die wir natürlich nicht unter den Tisch fallen lassen wollen.

Parkett

Am Tag vor unserem Umzug haben wir den Fußboden noch einmal einölen lassen. Diese maschinelle Erstbehandlung war uns vom Händler empfohlen worden, damit der Fußboden lange schön aussieht. Da wir erst in der Woche vor dem Umzug mit dem Verlegen fertig geworden sind, kam auch der Termin für die Behandlung sehr kurzfristig.

Parkett

Parkett

Vielen Dank an die Firma S., die noch so kurzfristig umdisponiert hat um uns zwischen zu schieben!

Treppenstufen

Eigentlich sollten die Treppenstufen am Tag vor unserem Umzug ausgetauscht werden. Insbesondere die Bauherrin war wenig begeistert davon, in das Haus mit den unschönen, dreckigen und vor allem schlecht zu begehenden Bautreppenstufen (zurechgesägt aus alten Schalbrettern) einzuziehen. Da aber die Fußbodenbehandlung dazwischen kam, mussten wir den Termin kurzfristig auf den Montag nach unserem Umzug verschieben.

Handwerkszeug für den Treppenstufeneinbau

Handwerkszeug für den Treppenstufeneinbau

Im Nachhinein hat sich dieser Umstand jedoch als sehr glücklich herausgestellt! Niemand musste Rücksicht auf neue Treppenstufen nehmen, und so konnte z.B. auch der sehr schwere und unhandliche Gefrierschrank beim Transport in den Keller auf den Stufen kurz abgestellt werden ohne Macken in den neuen Stufen zu hinterlassen.

Treppe

Treppe

Die Stufen laufen bis in die Fensterniesche hinein

Die Stufen laufen bis in die Fensterniesche hinein

Bei den Treppenstufen sind wir bei der Standardausführung in Buche geblieben. Eiche hätte uns zwar noch etwas besser gefallen und auch besser zum Parkett gepasst, aber der Aufpreis war einfach zu hoch. Durch die leichte Holzstruktur wirken die Treppenstufen auch nicht langweilig und sie gefallen uns gut so. Die Treppe lässt sich auch sehr gut gehen. DIe Durchgangsbreite ist mit 88cm nicht gerade üppig, aber absolut ausreichend.

Übergang vom Parkett zur Treppe im Obergeschoss

Übergang vom Parkett zur Treppe im Obergeschoss

Schiebetür

Unsere Schiebetür zwischen Flur und Küche wurde auch erst nach dem Umzug eingebaut. MIt Optik und Funktion sind wir wirklich zufrieden!

Schiebetür "Lamelle"

Schiebetür „Lamelle“

Führungsschiene mit Dämpfung in beiden Endpositionen

Führungsschiene mit Dämpfung in beiden Endpositionen

Und nach anfänglichen Schwierigkeiten bekommt der kleine Bauleiter die Tür inzwischen auch ohne große Probleme auf.

Haustür

Im Bereich der Haustür waren noch zwei kleine Restarbeiten zu erledigen: Der Putz wurde bis an den Türrahmen angearbeitet und die Bodenplatte mit Dachpappe gegen Feuchtigkeit geschützt.

Putzanschluss an den Rahmen der Haustür

Putzanschluss an den Rahmen der Haustür

Bodenplatte im Eingangsbereich abgedichtet

Bodenplatte im Eingangsbereich abgedichtet

Ausführungsdetail

Ausführungsdetail

Offene Punkte

Der Sanitärinstallateur war bereits einmal da weil die Heizung in „Kind 1“ nicht funktioniert hat. Diese arbeitet jetzt auch problemlos, allerdings muss die gesamte Heizungsanlage noch feinjustiert werden. Außerdem wird noch ein Eckventil im Bad ausgetauscht sowie Papierrollen- und WC-Bürstenhalter montiert.

Außerdem wurde die Öffnung für die Kaminzuluft wenig fachmännisch mit einem Lüftungsgitter versehen, hier muss ebenfalls noch einmal nachgearbeitet werden.

Wir sind aber zuversichtlich, dass diese Kleinigkeiten bis zur offiziellen Hausübergabe Ende März auch erledigt sein werden!

Und dann haben wir selbst noch jede Menge Kleinigkeiten und nicht ganz so kleine Dinge zu erledigen…

Endspurt

Unser Umzugstermin rückt immer näher und die letzten Restarbeiten werden abgeschlossen. Bauherr und Bauherrin werden auf der Baustelle weiterhin von U. tatkräftig unterstützt, vielen Dank!!

Neben den Restarbeiten im Haus muss natürlich auch die alte Wohnung eingepackt werden. Letzten Hochrechnungen zufolge, werden die 110 bisher vorhandenen Kartons nicht ausreichen… Der Sprinter ist gebucht, die Helfer sind motiviert (hoffentlich liest keiner von den 110 Kartons ;-) und für Verpflegung ist auch gesorgt. Die Wettervorhersage sagt Nieselregen im Wechsel mit richtigem Regen voraus (immerhin ziehen wir von Paderborn nach Paderborn).

Am Montag wurden unsere Innentüren eingebaut. Diese hatten wir in Eigenleistung besorgt und mussten uns dementsprechend auch um die Terminabstimmung mit dem Monteur und den anderen Gewerken kümmern. Das hat aber sehr gut geklappt und alle Türen wurden innerhalb eines Tages montiert. Unsere Baufirma hatte uns einen Tag „frei“ eingeräumt und im Anschluss daran direkt den Fliesenleger für die Restarbeiten bestellt.

Vitadoor "Basic 04"

Vitadoor „Basic 04“

Kinderzimmer mit Tür

Kinderzimmer mit Tür

Bastelzimmer mit Tür

Bastelzimmer mit Tür

Griffwerk Griff

Griffwerk Griff

Die Türen und Griffe gefallen uns sehr gut und machen einen hochwertigen Eindruck.

Die Verlegung der Fußleisten ist jetzt bis auf den Flur im Obergeschoss abgeschlossen. Leider fehlen 1-2 Leisten, so dass wir hier vor dem Umzug nicht mehr ganz fertig werden.

DIe Anpresstechnik wurde optimiert, so dass der Verlauf der Leiste jetzt auch leichte Dellen im Parkett ausgeicht.

DIe Anpresstechnik wurde optimiert, so dass der Verlauf der Leiste jetzt auch leichte Dellen im Parkett ausgeicht.

Das Parkett musste an einigen Stellen ebenfalls noch fertig gestellt werden. Hier und da fehlte eine Endleiste, die einfach mit Holzleim festgeklebt wurde.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Außerdem mussten im Wohnzimmer noch eine ganze Menge Korkstreifen verbaut werden. Zum Ausprobieren hatte der Bauherr auch eine Portion Spritzkork besorgt. Kleine Stellen lassen sich damit ganz gut ausbessern, lange Fugen sehen aber mit den gepressten Korkstreifen besser aus.

Die Korkstreifen wurden ebenfalls mit Holzleim festgeklebt und mit Fliesenkeilen fixiert

Die Korkstreifen wurden ebenfalls mit Holzleim festgeklebt und mit Fliesenkeilen fixiert

Im Keller schließen wir die Fliesenarbeiten auch langsam ab. Ein großer Teil der Sockelleisten wurde verfugt, morgen werden die Ecken noch mit Silikon versiegelt, so dass der Keller direkt eingeräumt werden kann.

Sockelfliesen im Keller

Sockelfliesen im Keller

Der Fliesenleger hat ein paar Restarbeiten erledigt (leider nicht fotografisch dokumentiert), der Trockenbauer hat einige unschöne Stellen im Bad glatt gespachtelt und der Versiegeler hat begonnen die Silikonfugen zu ziehen.

Schöne Fugen!

Schöne Fugen!

Arbeitsmaterial

Arbeitsmaterial

Sieht so aus, als würde die Fertigstellung eine Punktlandung :-)

Wir freuen uns sehr auf den Umzug!

Innentüren

Wir haben die Innentüren aus dem Komplettangebot unserer Baufirma herausgenommen und kümmern uns um dieses Gewerk nun selber. Wir wussten schon relativ genau was wir wollten und haben uns nicht nur bei dem Kooperationspartner unserer Baufirma sondern auch bei der Konkurenz erkundigt – und die ist pro Tür ca. 100EUR günstiger.

Aufmaß

Am letzten Freitag kam der Geschäftsführer des Türenhandels zum Aufmaß vorbei. Bei dem Termin hat er alle Türöffnungen ausgemessen und sich die Öffnungsrichtung der Türen notiert. Außerdem muss die Zarge zu der Dicke der Wand passen.

Beim Aufmaß für die Türen wurden die relevanten Parameter direkt in der Türöffnung notiert

Beim Aufmaß für die Türen wurden die relevanten Parameter direkt in der Türöffnung notiert

Auswahl

Am Samstag haben wir dann die Details zu den Türen besprochen. Im Erdgeschoss und Obergeschoss werden Vitadoor Basic 04 in 212,5cm Höhe verbaut. Diese Türen sind komplett weiß und haben zwei dezente weiße Querstreifen.

Vitadoor Basic 04 ...

Vitadoor Basic 04 …

... mit zwei dezenten weißen Querstreifen

… mit zwei dezenten weißen Querstreifen

Im Keller werden etwas einfachere komplett weiße Türen verbaut.

Bei der Auswahl der Türgriffe haben wir ein rundes Edelstahlmodell ausgesucht. Hier haben wir die etwas hochwertigere Version genommen, weil sich der Griff bei der Bedienung deutlich besser anfühlt. Im Keller reicht uns dann wieder die einfache Version in ähnlicher Optik. Und in den beiden Badezimmern gibt es natürlich WC-Schlösser mit einem kleinen Drehknauf.

Türgriffe werden Griffwerk Lucia Professional

Türgriffe werden Griffwerk Lucia Professional

Highlight wird unserer Meinung nach die Tür zur Küche werden, hier haben wir uns für eine Glasschiebetür entschieden. Zuerst war eine normale Tür geplant, aber egal zu welcher Seite und in welche Richtung die Tür aufgegangen wäre, irgendwie wäre sie immer im Weg gewesen. Die Glastür schiebt man zur Seite und dort stört sie niemanden.

Glasschiebetür

Glasschiebetür

Hier wird der Griff eine einfache runde Stahlmanschette mit einem Loch sein. Der Beschlag der Tür bekommt einen einrastenden Soft-Stop auf beiden Seiten und das Loch garantiert, dass man auch genügend Kraft aufbringen kann um die Tür zu Öffnen oder zu Schließen.

So ähnlich wird der Griff der Schiebetür aussehen

So ähnlich wird der Griff der Schiebetür aussehen

Als Einbautermin haben wir KW6/7 ausgemacht, das sollte nach den Malerarbeiten und nach dem Verlegen der Bodenbeläge aber vor unserem Einzug sein. Manchmal wird auch geraten, erst nach dem Umzug die Türen zu montieren um die Zargen zu schonen, aber wir wollen lieber direkt in ein Haus mit Türen einziehen und setzen auf vorsichtige Umzugshelfer.