Die Fliesenauswahl

Heute wird die Bauherrin mal berichten, wie es bei unserer Fliesenauswahl gelaufen ist. Das Ziel war es, die richtigen Fliesen zu finden, die wir in den Badezimmern, im Flur und in der Küche verlegen können. Außerdem sollen sie auch noch zu dem Holzfußboden passen, den wir in den restlichen Räumen verlegen wollen. Schon bei unseren Vorüberlegungen und den ersten Besuchen in der Badausstellung und beim Fliesenladen, wurde deutlich, dass wir eine schlichte und geradlinige Schwarz-Weiß Optik bevorzugen. Außerdem ist uns wichtig, dass Boden und Wände möglichst unempfindlich sind und man nicht jeden kleinen Krümel sieht. Interessanterweise haben wir diesen Stil mit grauen Bodenfliesen in Betonoptik und einem schönen Eichenparkett in einem Lüneburger Hotel genau nach unserem Geschmack umgesetzt gesehen.

Fliesen im Lüneburger Hotel "Einzigartig"

Fliesen im Lüneburger Hotel „Einzigartig“

So sind wir schon mit recht konkreten Vorstellungen zum Fliesenladen gegangen. Beim ersten Termin ging es erstmal darum die Optik weiter einzugrenzen. Wir haben uns alle Bodenfliesen in grau und anthrazit und passende weiße Wandfliesen angesehen. Nach ungefähr zwei Stunden Fliesen hin- und hertragen blieben noch drei Optionen für den Boden und zwei für die Wand. Beim nächsten Termin war es dann auch recht einfach sich für eine schöne Kombination zu entscheiden. Die Wandfliesen werden weiß mit einem leichten Grauschatten, damit sie nicht zu empfindlich sind und die Größe ist 25x70cm. Auf dem Boden werden Fliesen in Betonoptik mit einem recht warmen Grauton verlegt, sodass sie auch gut zum warmen Holzton passen. Hier werden Fliesen in Größe 60x60cm verlegt. Am Ende mussten noch viele Details geklärt werden: Farbe der Fugen, Duschablagen, Verlegerichtung, Edelstahlkanten, Wischkanten, Bordüren, etc. Aber wir sind überzeugt, dass wir eine schöne Lösung gefunden haben!

Wandfliesen mit Bordüre

Wandfliesen mit Bordüre

Bodenfliesen

Bodenfliesen

5 Kommentare

  1. Erlaubt mir eine blöde Frage: Was ist der Vorteil von Fliesen in Betonoptik gegenüber geschliffenem Beton? Schick sah es in Lüneburg ja schon aus!

    Tobi

    Antworten

    1. Die Fliesen gefallen uns einfach gut :) Wenn dann müsste man ja den Estrich nachbehandeln und versiegeln, es gibt da wohl ein paar Anbieter die das machen, aber günstiger wird das auf keinen Fall. Außerdem würde das dann doch sehr nach Industriehalle aussehen, ein wenig Wohnhauscharacter soll schon bleiben!

      Antworten

  2. Hallo liebe Bauherren,

    erst mal vielen Dank für diesen sehr hilfreichen und informativen Blog! Euer Haus ist wirklich sehr schön geworden. Wir sind jetzt auch in unserem Projekt Neubau an den Punkt „Fliesenauswahl“ angelangt. Seit Ihr noch mit der Auswahl eurer Fliese, was die Qualität angeht zufrieden? Denn auch wir wollen uns von Castelvetro die Fliese Fusion in der Farbe Bianco im Haus legen lassen. Auf der Suche nach diesen Fliesen sind wir auch auf Euren Blog gestoßen. Vielleicht könnt ihr auch noch verraten, was in etwa der Preis für den Parkett war und ob Ihr diesen auch weiter empfehlen würdet? Schon mal vielen Dank im Voraus.

    Antworten

    1. Hallo,

      vielen Dank für euer Lob! Mit den Fliesen sind wir bisher sehr zufrieden! Wir haben eine ganz kleine Macke, die wir uns nicht erklären können, die aber wahrscheinlich mit anderen Fliesen genau so da wäre. Insgesamt kann man sie denke ich schon als pflegeleicht und robust bezeichnen.

      Das Parkett hat um 40EUR plus Kleber pro m^2 gekostet. Im Nachhinein würden wir wahrscheinlich überall die schmalen 140mm Dielen verlegen, da diese etwas harmonischer aussehen und uns auch sonst sehr gut gefallen. Wir waren überrascht, wie anfällig das Parkett doch ist: Man hat relativ schnell Macken und Kratzer im Boden. Das ist natürlich schwer zu quantifizieren, aber für unseren Geschmack könnte es ruhig etwas härter sein.

      Viele Grüße
      Robert

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.