Pflanzen im Garten

Nach den notwendigen Vorbereitungsarbeiten konnte es im Garten jetzt mit der Bepflanzung weitergehen. Wir wollten im hinteren Bereich des Gartens eine Hecke mit vielen verschiedenen Ziersträuchern anlegen und haben daher zunächst einige Sträucher mit unterschiedlichen Blühzeiten und -farben recherchiert. Außerdem war es wichtig darauf zu achten, dass die Endgrößen in etwa zueinander passen. Die Sträucher die wir ausgesucht haben, werden in etwa 200-300cm hoch, was uns als Sichtschutz zum Nachbarn als geeignet erschien.

Die Sträucher stehen schon in der Nähe ihres Pflanzortes

Die Sträucher stehen schon in der Nähe ihres Pflanzortes

Die Sträuche haben wir bei pflanzmich bestellt und sie wurden gut verpackt in großen Kartons geliefert. Wir haben uns dabei für Containerware mit einer Größe zwischen 60-100cm entschieden. Diese Pflanzen sind zu Beginn also noch recht klein.

Verpackte Pflanzen

Verpackte Pflanzen

Alles ausgepackt!!!

Alles ausgepackt!!!

Dank der Unterstützung von Opa R. im Garten und Oma J. beim Babysitten konnten wir Samstag Morgen mit dem bepflanzen starten. Dazu wurden Löcher mit ca. 50cm Durchmesser gegraben und der Aushub anschließend mit Kompost vermischt. Diese Mischung kam dann zusammen mit den Pflanzen wieder zurück in die Erdlöcher. Alles gut andrücken und natürlich viel wässern. Dadurch werden die Wurzeln wieder vollständig mit Erde umschlossen, so dass sie Nährstoffe und Wasser gut aufnehmen können. Die Arbeit ging zu dritt wirklich schnell voran und am Nachmittag hatten wir ca. 20 Sträucher gepflanzt. Hier die Auflistung der Pflanzen für die wir uns entschieden haben: Weigelie, Liguster, Ranunkelstrauch, Forsythie, Rosa Weigelie, Feldahorn, Purpur Hartriegel, Bauernjasmin, Sternstrauch, Heckenspiere, Brautspiere, Wildflieder, Gartenjasmin, Forsythie, Schneeball. Also wirklich eine bunte Mischung!

Die eingepflanzten Sträucher

Die eingepflanzten Sträucher

Außerdem wurden noch das Beet vor dem Wohnzimmerfenster mit Stauden, Gräsern und Bodendeckern bepflanzt. An der Ecke haben wir uns für einen kleinen Zierahorn entschieden. Diese Sorte wächst langsam und erreicht eine Endgröße von ca. 150cm. Sie hat kleine fiederige Ahornblätter, die sich im Frühjahr und Herbst rot färben.

Beet vor dem Wohnzimmerfenster

Beet vor dem Wohnzimmerfenster

Um uns im Sommer ein wenig selbst mit Vitaminen versorgen zu können haben wir noch drei Beerensträucher gepflanzt (Blaubeere, Johannisbeere, Himbeere). Dazu wurde der Rasen in einem Bereich am Zaun zu den hinteren Nachbarn entfernt und dadurch ein einfaches zusätzliches Beet angelegt.

Beerensträucher

Beerensträucher

Jetzt hoffen wir, dass alle Pflanzen gut anwachsen und den Winter gut überstehen! Im Frühling werden wir dann hoffentlich viel neues Grün im Garten haben.

 

Vorbereitungen im Garten

Unser Garten hat in den letzten Monaten schon einige Fortschritte gemacht: Aus einem großen Schotterberg wurde ein schöner grüner Rasen, eine Terrasse für die Eltern und ein viel genutzter Sandkasten für den Zwerg. Nun wollten wir aber auch noch Pflanzen in unserem Garten haben und der Herbst ist die beste Pflanzzeit!

Zur Vorbereitung mussten wir uns überlegen was wo gepflanzt werden soll und diese Teile des Gartens mussten auch noch passend vorbereitet werden. Am wichtigsten war uns, nicht mehr den etwas unordentlichen Garten des Nachbars ansehen zu müssen, daher soll dort eine Hecke gepflanzt werden. Wir haben uns gegen die standard Buchen- oder auch Lebensbaumhecke entschieden, da wir uns etwas mehr Abwechslung wünschen. Daher soll es eine Hecke aus unterschiedlichen Ziersträuchern werden, so dass wir uns im Laufe des Frühjahrs und Sommers an vielen blühenden Sträuchern erfreuen können. Dazu haben wir im hinteren Teil des Gartens auf einem Streifen keinen Rasen gesät und diesen nach dem Bau des Zauns für die Pflanzen vorbereitet.

Vorbereitungen für die Zierstrauchhecke

Vorbereitungen für die Zierstrauchhecke

Außerdem haben wir eine Kante stehen lassen, da hier später der Boden mit Mulch abgedeckt werden soll, damit wir uns nicht um einfliegendes Unkraut kümmern müssen.

Die Bauherrin möchte zusätzlich auch noch ein paar Stauden und Gräser im Garten haben. Die Blumenbeete sollen nicht überhand nehmen, da wir unseren Garten auch genießen und nicht nur darin arbeiten wollen! Auch dafür mussten die Beete vorbereitet werden. Da inzwischen sehr viele Wildpflanzen und Gras darauf gewachsen war, wurde das auch ganz schön viel Arbeit. Nach dem Rausreißen und ordentlich harken sah dann wieder alles gut aus.

Beet vor dem Wohnzimmerfenster

Beet vor dem Wohnzimmerfenster

Beet im Eingangsbereich des Gartens

Beet im Eingangsbereich des Gartens

Anschließend ist nun alles bereit für das Pflanzen.

Die Fliesenauswahl

Heute wird die Bauherrin mal berichten, wie es bei unserer Fliesenauswahl gelaufen ist. Das Ziel war es, die richtigen Fliesen zu finden, die wir in den Badezimmern, im Flur und in der Küche verlegen können. Außerdem sollen sie auch noch zu dem Holzfußboden passen, den wir in den restlichen Räumen verlegen wollen. Schon bei unseren Vorüberlegungen und den ersten Besuchen in der Badausstellung und beim Fliesenladen, wurde deutlich, dass wir eine schlichte und geradlinige Schwarz-Weiß Optik bevorzugen. Außerdem ist uns wichtig, dass Boden und Wände möglichst unempfindlich sind und man nicht jeden kleinen Krümel sieht. Interessanterweise haben wir diesen Stil mit grauen Bodenfliesen in Betonoptik und einem schönen Eichenparkett in einem Lüneburger Hotel genau nach unserem Geschmack umgesetzt gesehen.

Fliesen im Lüneburger Hotel "Einzigartig"

Fliesen im Lüneburger Hotel „Einzigartig“

So sind wir schon mit recht konkreten Vorstellungen zum Fliesenladen gegangen. Beim ersten Termin ging es erstmal darum die Optik weiter einzugrenzen. Wir haben uns alle Bodenfliesen in grau und anthrazit und passende weiße Wandfliesen angesehen. Nach ungefähr zwei Stunden Fliesen hin- und hertragen blieben noch drei Optionen für den Boden und zwei für die Wand. Beim nächsten Termin war es dann auch recht einfach sich für eine schöne Kombination zu entscheiden. Die Wandfliesen werden weiß mit einem leichten Grauschatten, damit sie nicht zu empfindlich sind und die Größe ist 25x70cm. Auf dem Boden werden Fliesen in Betonoptik mit einem recht warmen Grauton verlegt, sodass sie auch gut zum warmen Holzton passen. Hier werden Fliesen in Größe 60x60cm verlegt. Am Ende mussten noch viele Details geklärt werden: Farbe der Fugen, Duschablagen, Verlegerichtung, Edelstahlkanten, Wischkanten, Bordüren, etc. Aber wir sind überzeugt, dass wir eine schöne Lösung gefunden haben!

Wandfliesen mit Bordüre

Wandfliesen mit Bordüre

Bodenfliesen

Bodenfliesen