Glatte Fugen und glatte Wände

Weiter geht’s! „Spachteln, spachteln, spachteln“ gabs ja gestern schon als Titel…

Die wichtigsten Neuigkeit zu erst: Ab sofort gibt es Musik auf der Baustelle! Kommt zwar unter dem Gehörschutz nur sehr gedämpft an, aber der wird nicht ständig benötigt.

Musik!

Musik!

Ansonsten hat der Bauherr mit der Schleifgiraffe weitergearbeitet.

Schleifgiraffe

Schleifgiraffe

Die Betondecken hatten noch viele kleine Macken, Putzspritzer, etc., so dass er sich zum großflächigen Schleifen entschieden hat. Nach dem Schleifen sahen die Decken und insbesondere die Stürze schon ganz gut aus.

Geschliffene vs. ungeschliffene Betondecke

Geschliffene vs. ungeschliffene Betondecke

Trotzdem wurden alle Stürze ein weiteres Mal verspachtelt, da aber deutlich weniger Spachtelmasse benötigt wurde, ging das Spachteln auch schneller als beim ersten Durchgang.

Bei der Inspektion der Decken ist dann auch aufgefallen, dass es an der Öffnung für die Dunstabzugshaube stark zog – so haben wir diese erstmal provisorisch verschlossen.

Provisorisch verschlossener Abluftkanal

Provisorisch verschlossener Abluftkanal

Die Bauherrin hat angefangen die Wände zu spachteln. Die gestern probeweise verspachtelte Wand sah nach einem weiteren Schleifdurchgang schön glatt aus, so dass wir mit den anderen Wänden genau so verfahren werden.

Gestern wurde übrigens auch unsere Dunstabzugshaube geliefert. Da es sich um ein Ausstellungsstück handelt, kam sie vollständig montiert und unverpackt. Eigentlich sollte sie im Karton ihres Nachfolgers in der Ausstellung kommen, dieser lässt jedoch auf sich warten und so blieb sie nackt.

Dunstabzugshaube ist auch schon da!

Dunstabzugshaube ist auch schon da!

Sieht bestimmt schick aus, wenn sie dann in ca. 2 Monaten an der Decke hängt!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.